Logo

EXKLUSIEVER VERTRIEBSPARTNER VON LEJONKLOU



LEJONKLOU
Endverstärker Tundra Mono

Tundra Mono ist unser leistungsstärkster Endverstärker – und er hat gerade einen riesigen Sprung in seiner Performance gemacht.

Der Original Tundra Mono wurde aus unserem Stereo Endverstärker Tundra entwickelt und teilte viele seiner Eigenschaften. Tundra Mono besitzt nur einen Kanal und ist deshalb sehr viel leistungsstärker, aber der größte Unterschied liegt darin, dass die Qualität sehr viel höher ist. Egal ob Sie die Musik leise oder laut spielen, sie wird lebendiger und das Hören wird zum Genuss.

Tundra Mono        Tundra Mono


Vier wichtige Details machen den 1-Kanal Tundra Mono besser als Tundra:

1. Die beiden Netzteile sind vom gleichen Typ wie bei Tundra, aber beim Tundra Mono müssen sie nur einen Kanal versorgen. Dadurch laufen sie gleichmäßiger und alle Schaltungen des Verstärkers erhalten sauberere Spannungen, mit denen sie arbeiten.

2. Die Steuerungsstufe, die sich um das Output kümmert, ist fünfmal so stark. Aus diesem Grunde ist Tundra Mono weniger davon betroffen wie hoch der Strombedarf der Lautsprecher ist.

3. Die Kühlung wichtiger Komponente wurde verbessert. Aufgrund dessen ist Tundra Mono beständiger, wenn die Musik von leise auf laut wechselt.

4. Die Platine hat dickere Kupferspuren und ist technisch noch optimaler gesichert. Wie schon in der Stereoversion von Tundra sind alle Befestigungselemente mit einem Drehmomentschlüssel genau im richtigen Drehmoment gespannt. Zusätzlich wurden allerdings bei Tundra Mono nach Hörversuchen noch neue Sicherungspunkte hinzugefügt.

Jedes einzelne Tundra Mono Gerät wird individuell feingestimmt. Dies erfordert einen Durchgang in Dauer, Abmessungen und Evaluierung mit Musik. Das Fine-Tuning ist sehr zeitaufwändig und beschränkt uns derzeit auf die Produktion eines einzigen Tundra Mono Gerätes pro Tag. Nur wenn es genauso gut klingt oder sogar noch besser als unser Referenz-Modell, wird es verpackt und an den Kunden geliefert.

Tundra-Mono 2 erschien im Februar 2015. Es handelt sich um eine komplett überarbeitete Version mit den folgenden Verbesserungen:

- Der Aluminium Kühlkörper wurde durch zwei Kupfer-Teile mit einem Gesamtgewicht von 1,2 kg ersetzt. Dies ist das wichtigste Element des Upgrades, da Temperaturschwankungen (verursacht durch die Musik, die Sie spielen) in allen kritischen Bereichen halbiert werden. Geringere Temperaturschwankungen bedeuten ein gleichmäßigeres Fundament für die Musik.

- Eine neue Wärmeleitpaste (TIM) wird zwischen den elektronischen Komponenten und den Kühlkörpern eingesetzt. Das alte Material, das aus Schweden stammte, war wirklich sehr gut. Das neue Material, wird in Japan hergestellt, ist gerade neu herausgekommen, sehr teuer und ohne Zweifel das Beste weltweit. Der Wärmewiderstand, verursacht durch diese Schnittstellen, liegt nun bei einem Viertel des Wertes zuvor. Wenn Hitze schnell bewegt wird, klingt die Musik (besonders der Bass) Rock Solid.

- Abgesehen von zwei neuen Komponenten und einer internen Masseverbindung hat die hintere Platte nun einen Status Port und eine Trim-Schraube. Damit ist es möglich Leistungsschwankungen zu kompensieren, die auf Temperatur und Belüftung zurückzuführen sind, je nachdem wo der Verstärker aufgestellt wird. (z.B. auf einem offenen Tisch oder in einem verschlossenen Schrank) Das Trimmen wirkt auch gegen Langzeitverschiebungen (über Jahre). Die Verfahrensweise ist sehr einfach. Mit jedem Paar Tundra Mono 2 werden gleichzeitig Kalibrierinstrument und Anweisungen mitgeliefert.

Review Hifi+

 

Spezifikationen
Abmessungen (BxHxT) 350 x 69 x 350 mm
Gewicht 3,6 kg
Netzspannung Eingang Spannung (zwei Versionen) 90-132 oder 187-264 VAC
Netzteil Sicherungen (auf sowohl live als auch neutrale) T3.15A
Signal Eingangsimpedanz 10 k
Signal Eingang maximal Stufe 1,65 VAC und 40 mVDC
Signal erhältst 20,8 dB (11mal)
Impedanz/REC Ausgangslast 0.05 4 – 16
Ausgangsleistung (Alle Bewertungen kontinuierliche 2 * 24 W in 8 20-20 kHz
RMS bei weniger als 0,1 % THD und 40 W/Kanal in 8 bei 1kHz
Netz Spannung >103 oder >207 VAC) 70 W/Kanal in 4 bei 1kHz
Spitze 26 V
Frequenz Ausgangsspannungsbereich (-3 dB) DC, max. 130 kHz
Stromverbrauch Verbrauch 200 W, 30 W Standby

 

Version history

  • Version 1.0
    • Im Januar 2013 eingeführt
  • Version 2.0
    • Im Februar 2015 eingeführt
    • Eine völlig überarbeitete Version mit Verbesserungen in Kühlung, elektronischen Komponenten, elektromechanischen Teilen und der Hinzufügung einer externen Trim-Möglichkeit von leerlaufender Elektrizität
    • Klangverbesserung: Ja
    • Vorgängermodelle sind nachrüstbar